Abend

Eine Saite ist durch mich hindurchgegangen, leise –

des Tages Leere hat Abschied genommen,
voller Hinwendung ist der Abend und voller Empfang,

behutsam den Atem verhaltend gebe ich mich hin,
bedacht, dass sie nicht reißen möge –

sanft zitterndes Beben entrang sich ätherischem Gespinst.

September 2009

Foto: © streiflichter

Advertisements

8 Kommentare zu “Abend

  1. Und zugleich sich fallenlassen und hingeben der Inspiration. Die äußeren beiden Zeilen sind ja der Rahmen, der Kreis, der die Leere umschließt und zugleich füllt und dessen Steigerung das Schweigen wäre, Stille.

    Danke, Lu! 🙂

    LG, Christian.

  2. Und wieder tuschen Worte
    ein zartes Aquarell
    das mit verhaltener Stimme spricht
    ist Schweigen Stille
    wäre Ruhe Frieden?

    oder ist es Wunsch
    der Wille
    Leere schweigend
    in beredte Rahmen
    zu füllen?

    Ein Schweigen kann singen
    und in schäumenden
    lauten Meereswellen
    kann inmitten des Bildes
    helle sprechende Ruhe klingen.

    Liebe Grüße,
    die Karfunkelfee
    (wunderbare Bilder, die du malst mit Worten)

  3. Dieses hell erleuchtete Fenster auf dem Bild – war das wirklich so, oder hast Du da editiertechnisch ein wenig nachgeholfen? Wie auch immer, es gefällt mir sehr gut! 🙂

    • Ne, das war wirklich so. Manchmal hat man einfach Glück! 🙂 Tagsüber habe ich dafür ein paar Bilder mit der wehenden Fahne gemacht.

      LG, Christian.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s